Dienstag, 22. Sep. 2020, 19:51 Uhr
Presse

Hier finden Sie alle Presseberichte. Klicken Sie einfach auf den jeweiligen Artikel um diesen zu öffnen.

09.07.2008, Vorstand, Tennisverein

Auf 2 Aufstiege folgen 2 Abstiege


Leider verlief die diesjährige Freiluftsaison für den Quakenbrücker Tennisverein nicht wie gewünscht. Die 2. Herren Mannschaft und die Herren 30 Mannschaft konnten ihre Klasse zwar halten, die 1. Herren Mannschaft und die Herren 60 Mannschaft müssen hingegen nach den beiden letzt jährigen Aufstiegen den Weg zurück in die alte Spielklasse antreten.

Die 1. Herren Mannschaft um Moritz Tüting (Position 1), Thomas Krogmann (2), Jan-Hendrik Grote (3) und Marco Weßling (4) konnte dabei lediglich ein Spiel gegen Sparta Nordhorn III mit 6:0 gewinnen. Die übrigen Spiele gegen Hollage (2:4), Riemsloh (1:5), Lingen (0:6), Wallenhorst (1:5) und Belm (1:5) gingen verloren.

Hierbei war Moritz Tüting in einem von 6 Spielen erfolgreich, Thomas Krogmann gewann 2 seiner 6 Spiele, Jan-Hendrik Grote gewann 5 von 6 Spielen und Marco Weßling konnte sich in keinem seiner Spiele durchsetzen.

Somit wird die Herren Mannschaft im nächsten Jahr wieder in der 1. Bezirksliga um Punkte kämpfen und strebt laut Mannschaftsführer Jan-Hendrik Grote natürlich den direkten Wiederaufstieg in die Verbandsklasse an.

Der 2. Herrenmannschaft um Markus Wernsing (Position 1), Henrik Kleiner (2), Matthias Müller (3) und Daniel Osing (4) reichten 2 Siege aus 5 Spielen zum Klassenerhalt in der 2. Bezirksklasse. Zufrieden gestand Mannschaftsführer Henrik Kleiner, dass in diesem Jahr auch einfach nicht mehr zu holen gewesen wäre.

Bei der Herren 30 Mannschaft sah es deutlich besser aus, leider wurden Frank Filpe (Position 1), Carsten Thye (2), Frank Uhlig (3) und Daniel Thäsler (4) nach dem letzt jährigen Abstieg aber nur zweiter in ihrer Staffel und spielen damit im nächsten Jahr wieder in der 2. Bezirksliga um den Aufstieg zurück in die 1. Bezirksliga. Teambetreuer und Mannschaftsführer Lutz Grießhammer gratulierte dem Meister aus Gehlenberg, kündigte der übrigen Konkurrenz aber zugleich einen harten Kampf mit dem klaren Ziel des Aufstieges im nächsten Jahr an.

Die Herren 60 Mannschaft um Werner Schinnenburg (Position 1), Ernst Knaack (2), Peter Korte (3) und Dr. Jens Peter Kristen sind leider aufgrund der ungünstigen Konstellation, nach der 3 Mannschaften absteigen, dem System zum Opfer gefallen und als 5. der Staffel mit abgestiegen. Werner Schinnenburg rechnet aber nach dem klaren Aufstieg im letzten Jahr damit, dass man im nächsten Jahr den direkten Wiederaufstieg schaffen kann.